Zahnprothese

Die Zahnprothese, auch als falsche Zähne bekannt, ist der prothetische Ersatz, der aufgebaut ist, um fehlende Zähne zu ersetzen und rund um das weiche und harte Gewebe der Mundhöhle zu unterstützen. Standard-Zahnprothesen sind abnehmbar, aber es gibt verschiedene Arten, von denen sich einige auf die Verbindung oder Befestigung auf die Zähne oder auf die zahnmedizinischen Implantate, verlassen. Es gibt zwei Hauptkategorien von Zahnprothesen, je nachdem, ob sie verwendet werden, um fehlende Zähne am Unterkiefer oder Oberkiefer zu ersetzen.

 

Vorteile der Zahnprothesen

Zahnprothesen können im Folgenden helfen:

  • die Mastikation, bzw. das Kauen wird verbessert, indem man die Zahnprothese an die Oberfläche ohne Zähne platziert
  • In der Ästhetik, weil die Anwesenheit der Zähne einen natürlichen Gesichtsausdruck verleiht, denn das Tragen einer Zahnprothese bietet Unterstützung den Lippen und den Wangen und korrigiert das hohlwangiges Aussehen aufgrund des Zähneverlustes
  • die bessere Aussprache von Wörtern, die die sibilanten (Zischlaute) und frikativen Konsonanten enthalten, vor allem durch den Austausch der Frontzähne
  • Größeres Selbstvertrauen

 

Bewegliche Teilprothesen

Bewegliche Teilprothesen sind für Patienten bestimmt, deren Zähne auf einem der Bögen fehlen.

Bewegliche Teilprothesen sind für Patienten mit teilweise fehlenden Zähnen bestimmt, die sich künstliche Zähne aus funktionellen oder ästhetischen Gründen wünschen, die aber keine Brücke aus zahlreichen Gründen, wie z.B. das Fehlen der notwendigen Haltezähne oder aus finanziellen Gründen, haben können.

 

Totalprothesen

Totalprothesen verwenden Patienten, deren alle Zähne in Einem der Bögen (dem Maximalen d.h. Oberem oder dem Unterkiefer d.h. dem unterem Bögen) fehlen.

 

Retention

Retention ist ein Prinzip, das beschreibt wie gut die Prothese hält, damit sie sich nicht vertikal in der Richtung der eingestellten Richtung schiebt. Je besser der Kontakt der Prothesenoberfläche mit der Schleimhaut ist, desto wird die Retention (bei beweglicher Prothese beeinflussen die Haken die Beibehaltung) besser, weil Spannung, Saugen und Reiben verhindern, dass sich die Prothesenbasis von der Oberfläche der Schleimhaut trennt. Es ist wichtig zu beachten, dass für das gute Anliegen der kompletten Oberkiefer-Prothese die Randabdichtung von großer Bedeutung ist. Die Implantat-Technologie verbessert in hohem Maße die Erfahrung der Patienten beim Tragen der Zahnprothese, indem sie größere Stabilität verleiht und den Knochenabbau verhindert. Implantate können auch dem Retentionsfaktor helfen. Auf Implantate kann man keine kleinen Zusätze anhängen, die dann in einer modifizierten Basis der Prothesen einsenken, um dabei eine extrem erhöhte Retention zu ermöglichen. Unter anderem, diese Zusätze umfassen auch einen Metalldraht oder andere Attachements.

Die tägliche Reinigung der Zahnprothese ist empfohlen. Auf der Prothese können sich auch Plaque und Zahnstein sowie auf natürlichen Zähnen bilden. Die Reinigung erfolgt durch chemische oder mechanische Mittel.

Back to top